Eben­falls sehr häu­fig und auf­fäl­lig sind die Ernäh­rungs­ge­wohn­hei­ten der von Pil­zen geplag­ten. Durch das stän­di­ge Abgrei­fen von Zucker und Koh­le­hy­dra­ten durch den Can­di­da-Pilz füh­len sich die meis­ten Betrof­fe­nen stän­dig unter­zu­ckert – mit allen dazu­ge­hö­ren­den Sym­pto­men wie aku­te Schwä­che, star­ker Müdig­keit, Reiz­bar­keit und Kon­zen­tra­ti­ons­schwä­chen. Gele­gent­lich tre­ten dann auch Seh­stö­run­gen (schwarz vor Augen, Flim­mern), Mus­kel­zit­tern und eben – als vom Kör­per gefor­der­te Lösung – Heiß­hun­ger auf Süßes (Scho­ko­la­de, Eis) bzw. leicht ver­wert­ba­re Koh­le­hy­dra­te, wie Weiß­brot oder Nudeln, auf. Durch die­se Ernäh­rungs­wei­se kommt es lang­fris­tig auch zu einer Gewichts­zu­nah­me, die sich jeder Art von Diät wider­setzt.
3. Candida-Lieblings-Umgebung  Candida ist in warmen Haut, Schwitzen, blühenden und gereizte Haut. Männer, die nicht beschnitten worden sind haben mehr Möglichkeiten ideal für gemachten Candida. In einigen Fällen, Lederscheide Penis sogar anschwellen und waren aufgrund von offen eine Hefe-Infektion. Darüber hinaus bewirkt der Pilz Candidiasis ist nicht nur wachsen und gedeihen in einer Umgebung, die einen Zuckergehalt hat hoch wie bei Diabetikern, kann aber auch Es war gedacht, durch eine allergische Reaktion auf Duftstoffe, Farbstoffe, Seifen und Duschgel.
Auch wenn Sie hatten schon einmal Hefe-Infektionen und sind ein Profi bei der Selbstdiagnose, rufen Sie am besten Ihren Arzt vor der Verwendung einer rezeptfreien Medikamente. Warum? Einige Frauen, die glauben, dass sie eine Hefe-Infektion haben, haben eine bakterielle Infektion wie bakterielle Vaginose oder Trichomoniasis, wo eine Hefe-Infektion Medikamente nur das Problem verlängern wird. (Wenn sich herausstellt, dass dies bei Ihnen der Fall ist, wird Ihr Arzt ein Antibiotikum wie Metronidazol oder Clindamycin verschreiben.)

Candida ist ein Hefepilz, der auf den Schleimhäuten vieler Menschen zu finden ist. Solange der Pilz sich nicht übermässig ausbreitet, stellt er für unsere Gesundheit noch keine Gefahr dar. Kommt es jedoch zu einer Candida-Infektion, die sich als Scheidenpilz, Darmpilz oder Pilzerkrankung des Mund-und Rachenraums äussern kann, hat dies sehr unangenehme und teilweise auch gefährliche Folgen für unseren Körper. Halten Sie sich fit, indem Sie einer Candida-Infektion auf natürliche Weise vorbeugen.

×