Probiotika, die als gütigen mikroskopische Organismen genannt werden wird dazu dienen, die Entwicklung von Hefe zu ersticken. Die Anti-Infektions-Agenten und andere OTC-Arzneimittel werden mikroskopisch kleine Organismen ausführen auf die Infektion zu bringen. In diesem Prozess können Sie die einladenden Mikroben übermäßig zu verlieren, die Sie gesund zu sein hilft und die Infektion zu halten. Auf diese Weise wird es den invulnerable Rahmen beeinflussen. Zur Entsorgung dieses Problem, nehmen Sie die Nahrung, die Probiotika hält.
Der toxische Aufbau in unserem Körper, die aus den Lebensmitteln, die wir essen und unsere Umgebung schlecht stört den pH-Gleichgewicht des Körpers kommt. Dies ist eine ideale Voraussetzung für Wachstum und Überleben der Candida. Wenn Apfelessig für die Behandlung von Hefe-Infektion eingesetzt wird, wieder die sauren Eigenschaften von Apfelessig den richtigen pH-Gleichgewicht des Körpers. Es fördert auch das Wachstum von "guten" Bakterien im Körper. Damit schafft es eine ungünstige Voraussetzung für die Infektion verursacht Pilz und steuern ihr Wachstum. Es liefert auch uns Nährstoffe, die das Immunsystem zu stärken und ihm zu ermöglichen mit der Infektion umgehen. Seine entzündungshemmenden Eigenschaften reduziert Entzündungen und lindern Hefe-Infektion Symptome.
Falls aus klinischer Sicht vertretbar, sollte eine immunsuppressive Therapie mit Glucocorticoiden oder anderen Immunsuppressiva abgesetzt oder zumindest reduziert werden (B-III) [216]. Bei allen Formen einer systemischen Candidose sollte vor Therapieende eine Fundoskopie zum Ausschluss einer Chorioretinitis erfolgen (B-III) [2]. Weitere Untersuchungen (z. B. Abdomen-Sonographie, Echokardiographie) werden bei unkomplizierter Candidämie nicht routinemäßig empfohlen.
In einigen Fällen verrät der Blick ins Mikroskop nicht genau, um welche Art von Krankheitserreger es sich handelt. Dann wird der Abstrich in ein Labor geschickt und eine Kultur angelegt. Das heißt: Die im Abstrich befindlichen Erreger werden optimalen Wachstumsbedingungen ausgesetzt, sodass sie sich vermehren. Dann lassen sie sich leichter bestimmen. Bis das Ergebnis vorliegt, dauert es in der Regel etwa eine Woche. Mit einer unspezifischen Therapie kann aber schon vor der endgültigen Diagnose begonnen werden.
Eben­falls sehr häu­fig und auf­fäl­lig sind die Ernäh­rungs­ge­wohn­hei­ten der von Pil­zen geplag­ten. Durch das stän­di­ge Abgrei­fen von Zucker und Koh­le­hy­dra­ten durch den Can­di­da-Pilz füh­len sich die meis­ten Betrof­fe­nen stän­dig unter­zu­ckert – mit allen dazu­ge­hö­ren­den Sym­pto­men wie aku­te Schwä­che, star­ker Müdig­keit, Reiz­bar­keit und Kon­zen­tra­ti­ons­schwä­chen. Gele­gent­lich tre­ten dann auch Seh­stö­run­gen (schwarz vor Augen, Flim­mern), Mus­kel­zit­tern und eben – als vom Kör­per gefor­der­te Lösung – Heiß­hun­ger auf Süßes (Scho­ko­la­de, Eis) bzw. leicht ver­wert­ba­re Koh­le­hy­dra­te, wie Weiß­brot oder Nudeln, auf. Durch die­se Ernäh­rungs­wei­se kommt es lang­fris­tig auch zu einer Gewichts­zu­nah­me, die sich jeder Art von Diät wider­setzt.
Auch wenn es beim Zwischenmenschlichen eigentlich eher auf die inneren Werte ankommt, ist das Optische natürlich auch nicht ganz unwichtig. Beispielsweise kann ein schönes weißes Lächeln Türen öffnen- attraktive, gepflegte Menschen sind einfach erfolgreicher. Neben einer reinen Haut und einer schönen Figur sind die Haare eines jener optischen Merkmale, die den Mitmenschen als Erstes auffallen. […]

Stress, chronische Erkrankungen, geschwächtes Immunsystem, Schwangerschaft, Diabetes und die Einnahme von oralen Verhütungsmitteln, Steroide und Antibiotika erhöhen das Risiko einer Hefeinfektion. Aber auch bei Frauen nach der Menopause können sich die Hefen schneller ausbreiten. Dies liegt meist an dem sinkenden Östrogenspiegel, welcher zu einer Ausdünnung der Vaginawände führt.
Knoblauch ist ein hervorragendes Mittel gegen Bakterien und Pilze. Candida kann in keinem Umfeld überleben, in dem auch Knoblauch vorhanden ist - daher ist es sehr hilfreich, regelmässig Knoblauch zu essen. Allerdings sollte der Knoblauch möglichst frisch und roh verzehrt werden, denn beim Kochen gehen viele wertvolle Inhaltstoffe verloren, so dass man die Anti-Candida-Kur mit Knoblauch eigentlich nur im Urlaub durchführen kann. (6)
×